Samstag, 29. September 2012

REBELLION IN AMERICA

Ich weiß, ich habe jetzt schon etwas länger nichts mehr von mir hören lassen, aber ich konnte in den letzten Tagen halt echt kaum was machen. Ich hatte voll den Druck auf dem Schädel und hab mich jeden Tag zugedröhnt gefühlt. Als wären synthetische Drogen meine Mahlzeit. Echt schlimm, die Scheiße will auch nicht weggehen. Das kann man schon glatt mit unerwünschten Leuten vergleichen, die immer dann in euer Blickfeld treten, wenn ihr es nicht erwünscht. Naja, was solls..
Morgen fliege ich für 3 Wochen nach Amerika, wegen eines Schüleraustauschs. Ich werde 2 Wochen bei meiner Gastschwester Mallory in Waukee, Iowa verbleiben. Und dann, und dann, und dann:
 EINE WOCHE FREIZEIT IN CHICAGO VERBRINGEN! Eigentlich hatte ich das ganze bis jetzt verteufelt, aber mittlerweile freue mich mega. Bis auf die Leute die dort mitfahren, ist eigentlich auch alles in Ordnung. So lange ich meine 3 Boys am Start habe, geht das schon klar. Ich werde auf jeden Fall so viele Fotos machen, wie ich nur kann. Vielleicht schaffe ichs ja, dort eine ruhige Minute zu finden,
und schon mal ein paar Fotos zu posten.

Achja, ihr kleinen Rebellen. Ihr bereitet mir mit eurem Anblick immer ein dickes Lächeln auf meinem Gesicht. Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Leute Gefallen an meinen anarchischen Gedanken finden.
Ihr seid echt cool so, muss ich sagen. Danke!




Kommentare:

  1. dein Header ist einfach wundervoll, gefällt mir sehr! und deine Fotos sind interessant und lustig! :) hättest du vielleicht lust auf ggs Verfolgen? :) ich würd mich sehr freuen :)
    http://coldinvitation.blogspot.com

    AntwortenLöschen